Tattoo No.3

Mein drittes Tattoo habe ich mir bei Vatos Locos in Essen am Viehofer Platz (2010) stechen lassen.

Dort habe ich mir Pooky neben den Steiß stechen lassen:

Pooky 1 Pooky2

Nein, es ist nicht einfach irgendein „Bärchen“! Es ist das Kuscheltier von Garfield. 😉
Mein Männe und ich haben uns dort ein Tattoo machen lassen.
Die Tättoowierer bei Vatos Locos waren bemüht einem das Tattoo zu stechen, welches man sich vorgestellt hat. Das freut einen natürlich. 🙂
Doch im nachhinein hat mir etwas gefehlt: Das Widersprechen.  Die Motive, die wir vorbei gebracht haben, wurden fast eins zu eins so gestochen. Ob dies gut oder nicht, ist eine 50:50 Chance. In meinem Fall war sie gut 😉
DieUmsetzung auf die Haut war super. Es war das erste Tattoo für meinen Männe und sie waren sehr sanft zu ihm. 😉
Was ich noch erwähnen muss ist, dass das Preis-Leistungsverhältnis völlig gerechtfertigt ist. Zudem bieten sie an ein paar Wochen später vorbei zukommen, um sich das gestochene Werk noch einmal anzuschauen und evtl nachzustechen.

Wenn ihr Euch überlegt habt zu Vatos Locos zu gehen, könnt ihr das mit gutem Gewissen tun.
Hier könnt ihr euch noch etwas informieren.

Bis dahin.
Eure Gwen

Advertisements

3 Kommentare zu “Tattoo No.3

  1. arwen1234 sagt:

    Ach, das ist ja ein Zufall. Ich habe mir dort auch ein Tattoo stechen lassen, allerdings war ich sehr unzufrieden. Der Tätowierer hatte seinen Spaß daran, mich zu quälen. So hat er eine ganze Partie angeblich weiß gestochen, aber da ich kein Tropfen Farbe drin. Ich habe damals den Fehler gemacht, alles im voraus zu zahlen und der Tätowierer hatte von Sitzung zu Sitzung weniger Lust. Auch hat er kaum Kreativität bewiesen, viele Stellen sind einfach schwarz ausgemalt. Als mein letzter Tätowierer die Arbeit sah, schüttelte er nur traurig den Kopf und meinte: So viel verschwendeter Platz. Ich werde es mir später von ihm überarbeiten lassen. Bei welchem Tätowierer genau warst du denn?

    • gwendolyn89 sagt:

      Huhu!

      Oha, das tut mir leid. 😦
      Puh. Ich weiß nicht mehr, wie mein Tattoowierer hieß. Uli oder Oli? Es war auf jeden Fall nicht Micha. Bei wem warst du denn?
      Ich musste nur eine Anzahlung hinterlassen und den Rest bei Fertigstellung.
      Ich bin dort hingegangen, weil eine Bekannte von meinem Männe sich dort mehrere Tattoos hat stechen lassen und die recht gut aussahen.
      Aber ich muss hinzufügen, dass ich heute nicht mehr dort hingehe. Das war auch 2010. Ich habe eine neue Tättoowiererin, die die Kreativität hat, die mir hier fehlte 😉
      Zu ihren Tattoos komme ich auch noch 🙂
      Wo bist du denn jetzt, wenn ich fragen darf?

      • arwen1234 sagt:

        Ich war beim Micha. Jetzt bin ich hier in Leipzig bei Peter von Bekö-Art. Der ist herzlich, hat hohe Ansprüche an seine eigene Arbeit und ich fühl mich da rundum gut aufgehoben. Bin gespannt auf die anderen Tattoos von dir. ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s