Halbzeit der Cinemaxx Gold Card

Seit genau einem halben Jahr darf ich mich als Eigentümer einer Cinemaxx Gold Card schimpfen.
Einige fragten: „Lohnt sich die Karte überhaupt?!“ oder meinten „Es laufen doch keine guten Filme, um die Karte wirklich nutzen zu können.“.
Von Anfang an habe ich ein Kinotagebuch geführt, indem ich den Film und die eigentlichen Kosten eingetragen habe. Und soll ich euch was sagen? Ich habe die Kosten raus!
Ja, ihr habt richtig gelesen, dass ich innerhalb eines halben Jahres für 400€ im Kino gewesen bin. 😛
Den kinoreichsten Monat hatte ich im Juni. Wenn ich jeden Film hätte bezahlen müssen, wäre ich 95€ losgeworden.

Im Juni gesehene Filme:
– After Earth
– The Big Wedding
– Der große Gatsby
– Hangover 3
– The Purge
– The Gambit
– Man of Steel
– Die Monster Uni
– Taffe Mädels

Ich muss zugeben, dass selbst ich gedacht hatte, dass die Kosten erst kurz vor Ende des Jahres drin wären. In solchen Dingen irre ich mich gerne. 😉
Also ich kann die Cinemaxx Gold Card jedem empfehlen, der sich gerne Filme aus allen Genres anschaut. Auch wenn man nur einmal die Woche ins Kino geht hat man die Kosten im Laufe des Jahres raus.
Ich überlege schon, ob ich sie mir für nächstes Jahr wieder zulegen soll. 🙂
Würdet ihr euch eine holen? Warum? Warum nicht?

Bis dahin.
Eure Gwen

Kinotagebuch No.1: Cloud Atlas

Cloud Atlas war der erste Film, denn ich mir mit der Cinemaxx Gold Card angeschaut habe.
Was bin ich froh, dass ich diesen Film noch im Kino sehen konnte!

Die Story: Um nicht zu viel zu verraten, werde ich nur den groben Strang des Film beschreiben.
In dem Film werden sechs verschiedene Schicksale behandelt. All diese Geschichten sind miteinander verbunden und ereignen sich im Laufe von 500 Jahren. Die verschiedenen Epochen und Zeitstränge sind ständig im Wechsel.

Cloud Atlas ist keiner der Filme, die man eben nebenher schauen kann, da er viele kleine Details beinhaltet, die ein Puzzelteil des Ganzen darstellen und trotz der vielen Zeitsprünge, kann man dem Film gut folgen. Wenn ich mir den Film erneut anschaue, werde ich sicherlich noch viele weitere Details entdecken. Ich freue mich schon drauf. 🙂

Von der technischen Seite ist der Film ein Augenschmaus. Die einzelnen Epochen sind sehr schön dargstellt, die Special Effects imposant und insgesamt ist der Film im Einklang.
Ein ganz großes Lob an die Maskenbildner! Die Schauspieler spielen in jeder Epoche einen anderen Charakter und ich muss zugeben, dass ich den einen oder anderen Schauspieler nicht erkannt habe. Keine Angst, im Abspann werden alle Rollen nochmal gezeigt 😉

Na, neugierig geworden? Dann schaut euch doch nochmal den Trailer an oder kauft ihn euch einfach 😉

Bewertung: 4 / 5
Eigentliche Kosten: 11€

Bis dahin.
Eure Gwen